Die Alien-Hypothese
Eine Wahrscheinlichkeitsanalyse
Copyright © Klaus Piontzik Claude Bärtels

Kapitel 3 – Zeitreisen

 


Die
Einsteinīsche Relativistik bietet zwei Formen von Zeitreisen an.

Die
erste Form der Zeitreise besteht in der Zeitdilatation, wie sie in der Nähe einer großen Masse, wie z.B. eines schwarzen Loches auftritt. Das hört sich zwar spannend an und wird auch von den Medien und Hollywood immer wieder aufgegriffen, praktisch bringt es aber enorme Schwierigkeiten mit sich.
Das größte Problem, welches sich hier ergibt, ist die Versorgung mit so viel Energie bzw. Antigravitation, dass das Zeitschiff der
Spaghettisierung entgegen wirken kann. Da aber die aufzubringende Energie schließlich unendlich wird, ist diese Art der Zeitreise eine rein akademische Betrachtung und...

Die
zweite Form der Zeitreise besteht darin, jemanden mit Lichtgeschwindigkeit fliegen zu lassen. Durch die Zeitdilatation [4] vergeht die Zeit im Raumschiff langsamer als z.B. am Abflugsort. Nach wenigen Wochen Flugzeit, das betrifft die Besatzung, kommen diese dann etliche Jahre in der Zukunft an (Zukunft, bezogen auf die Zeit am Abflugsort). Diese Art der Zeitreise könnte irgendwann einmal sogar Realität werden. Allerdings ist dies ein „One-Way Ticket“. Ein Zurück gibt es dann nicht mehr. Ein Rückflug würde den Zeitverlauf des ersten Fluges nicht umkehren und...

Im Buch werden beide Formen der Zeitreise ausführlich behandelt.

Das dritte Kapitel behandelt das Thema Zeitreisen. Es wird gezeigt warum UFOs in der Regel
Fluggeräte sind. Im Anhang des Buches ist noch ein (kritisches) Kapitel dem Thema "Montauk-Projekt" gewidmet.

 

176 Seiten
9 Tabellen

Herstellung und Verlag:
Books on Demand GmbH, Norderstedt

ISBN 978-3-8391-7990-1

Ladenpreis: 17,50 Euro