Alien-Hypothese

Eine Analyse zum UFO-Phänomen

Copyright ©
Klaus Piontzik

Kapitel 1 UFOs - Realität oder Fiktion?

 


Fast jeder kennt heute den Begriff
UFO – also Unbekanntes Fliegendes Objekt. Was heißt das genau?

Im Prinzip nicht mehr, als dass der Beobachter etwas sich bewegendes oder schwebendes über ihm (am Himmel, in der Luft) nicht als das erkennt, was es ist. Das kann verschiedene Ursachen haben. Der Beobachter erwartet das Beobachtete nicht zu der Zeit, an dem Ort, an dem er die Beobachtung macht. Und er kann sich die Beobachtung auch nicht erklären. Das bedeutet, dass der Beobachter aus einem Umfeld kommt in dem diese fliegenden Objekte in der Luft, über ihm, als ungewöhnlich erscheinen, respektive unbekannt sind.
Die Meinungen über die Interpretation eines UFOs gehen weit auseinander. Einige halten das Thema für Spinnerei, Einbildung oder gar für eine Verschwörungstheorie oder Lüge.
Andere sehen darin ein reales Phänomen. Wobei einige Befürworter UFOs für konventionell erklärbar halten und andere der Meinung sind, es handele sich hier um außerirdische Fluggeräte.

Die Frage ist also erst einmal:

Was ist eigentlich das UFO-Pänomen?

Im ersten Kapitel erfolgt zunächst eine Einführung in das Thema UFOs, mit einem historischen Rückblick:
Angefangen mit
Kenneth A. Arnold, einem US-amerikanischer Pilot und Geschäftsmann. Dieser machte am 24. Juni 1947 eine Sichtung von mehreren fliegenden Objekten Durch eine Missinterpretation weines Berichtes entstand der Begriff der „fliegenden Untertasse".
Etwa zwei Wochen später, im Juli 1947 ereignete sich der
Roswell-Vorfall, der wohl bisher das größte Interesse der Öffentlichkeit auf das Thema UFOs lenkte.
Aufgrund der UFO-Vorfälle versuchte der Schweizer Psychoanalytiker
Carl Gustav Jung dann 1958 mit seinem Buch „Ein moderner Mythos - Von Dingen, die am Himmel gesehen werden" eine psychologische Erklärung zu liefern.

Das erste Kapitel beschäftigt sich weiter mit UFOs bzw. der Frage ob sie existieren. Dazu werden die wichtigsten Untersuchungen aufgeführt die seit dem zweiten Weltkrieg gemacht worden sind. Das sind:
Project Sign, Project Grudge, Arbeitsgruppe Flying Saucer, Project Blue Book, Battelle Memorial Institute Report, Robertson Panel, Condon Report, Project Identification, Studien der GEPAN, SEPRA & GEIPAN, Studie des Instituts für Weltraumforschung der Russischen Akademie der Wissenschaften, Projekt Hessdalen, Untersuchungen der Luftwaffe von Uruguay, Project Condign, Sturrock Panel Report, COMETA Report, Advanced Aerospace Threat Identification Program

Es wird noch über einige Personen (
Donald Edward Keyhoe, Jaques Vallee, Allan Hynek, Gordon Cooper) und Anhörungen sowie Pressekonferenzen berichtet. Das sind:
UN-Panels (1977-79), Pressekonferenz „Disclosure Project (USA, 2001), Pressekonferenz „Neue Untersuchung des UFO-Phänomens“ (USA, 2007), Pressekonferenz „UFOs und Nuklearwaffen“ (USA, 2010), Citizen Hearing on Disclosure, USA 2013,

Es erfolgt weiterhin eine Betrachtung zur heutigen Situation, in der auch die
NARCAB, MUFON, GEP und DEGUFO behandelt werden.


Im Buch findet sich eine ausführliche Behandlung der genannten Untersuchngen, Anhörungen, Konferenzen und heutigen Organisationen.

 

228 Seiten
95 Abbildungen
7 Tabellen
4 Diagramme

Herstellung und Verlag:
Books on Demand GmbH, Norderstedt

ISBN 978-3-7494-6537-8

Ladenpreis: 12,50 Euro