Alien-Hypothese

Eine Analyse zum UFO-Phänomen

Copyright ©
Klaus Piontzik

Kapitel 4 – Das Fermi-Paradoxon

 


Das
Fermi-Paradoxon wurde 1950 von dem Physiker Enrico Fermi aufgestellt. Er beschäftigte sich mit der Wahrscheinlichkeit von intelligentem, außerirdischem Leben und daher mit der Frage: Sind wir Menschen die einzige technologisch fortschrittliche Zivilisation im Universum?

Kapitel 4 behandelt das Fermi-Paradoxon und es kann gezeigt werden, dass
es überholt ist und entfallen kann.

Es können 10 mögliche Anworten auf das Fermi-Paradoxon gegeben werden

Wenn es tausende von erdähnlichen Planeten gibt, die man besiedeln kann und wenn Viren und Bakterien eine Besiedlung durch Außerirdische zumindest erschweren und wenn es Rohstoffe genug in der Galaxie gibt,
welche Gründe könnten dann noch bestehen, der Menschheit mit einer feindlichen Gesinnung zu begegnen?

In Kapitel 4 wird die Frage behandelt
welche negativen Beweggründe Außerirdische gegenüber der Menschheit haben könnten.

Den Konsequenz des Buches bildet die Erkenntnis, dass wir
nicht allein im Universum sind.

 

228 Seiten
95 Abbildungen
7 Tabellen
4 Diagramme

Herstellung und Verlag:
Books on Demand GmbH, Norderstedt

ISBN 978-3-7494-6537-8

Ladenpreis: 12,50 Euro